Registrierkassen mit Manipulationsschutz


Kassenbelege enthalten mehr Daten

Ab 1. April 2017 muss die Registrierkasse mit einer technischen Sicherheitseinrichtung zum Schutz gegen Manipulation ausgestattet sein. Rechtzeitig organisiert, steht einem sicheren Kassensystem nichts im Wege.

Zur Sicherheitseinrichtung (Manipulationsschutz) der Registrierkasse gehört auch eine elektronische Signatur- bzw. Siegelerstellungseinheit (Signaturkarte), die über einen Vertrauensdienstanbieter zu erwerben ist. Die übrigen Komponenten der Sicherheitseinrichtung müssen vom Kassenhersteller bereitgestellt sein.

Die Signatur wird die einzelnen Barumsätze (Belege) miteinander verketten. Seit August 2016 ist die Registrierung der Signaturkarte über FinanzOnline möglich.

weiterlesen: www.gaertner-und-florist.at/?id=2500%2C5541291%2C%2C

Hinterlasse eine Antwort