Mostkost wegen Registrierkassenpflicht abgesagt


Obstbauverein lt. Finanzamt nicht gemeinnützig

Für 2018 will man sich neu aufstellen

(Scharten) – Mit 3000 Besuchern pro Jahr ist die Mostkost eine der größten Veranstaltungen im Obst-Hügelland. Heuer hätte der beliebte Event zum 48. Mal ohne Unterbrechung stattfinden sollen, doch jetzt kam zur Überraschung von Außenstehenden die Absage. Der Obstbauverein begründet das Platzen der Mostkost mit der Registrierkassenpflicht, die seit 1. April keinen Aufschub duldet.

weiterlesen: www.nachrichten.at/oberoesterreich/wels/Mostkost-wurde-abgesagt

Hinterlasse eine Antwort