Den Österreichern ist Bargeld heilig


Soll das Bargeld abgeschafft werden?

(Linz/Wien) – Die Österreicher bezahlen 82 Prozent ihrer Einkäufe immer noch in bar, obwohl auch Bankomat- und Kreditkarten weit verbreitet sind. Für die Bürger ist Cash sicher und praktisch, die digitale Finanzwelt eine Bedrohung – Gegen eine mögliche Bargeld-Abschaffung wird protestiert.

Der technologische Fortschritt bietet zahlreiche Möglichkeiten des bargeldlosen und digitalen Bezahlens: mit Bankomat- und Kreditkarte, kontaktlos oder mit dem Smartphone. Dennoch: Die Österreicher sprechen sich für Bargeld aus. Sie bezahlen 82 Prozent der Einkäufe in bar, wie aus einer Studie der Nationalbank (OeNB) hervorgeht.

weiterlesen: www.nachrichten.at/nachrichten/spezial/art194059,2597303

 

Hinterlasse eine Antwort