Ausnahme von Registrierkassenpflicht in Tschechien geplant


Ein neuer Gesetzesentwurf bietet die Möglichkeit, dass Kleinunternehmer statt elektronischen Kassen spezielle Rechnungsformulare benutzen sollen, die das Ministerium herausgeben wird. Außerdem müssen die Unternehmer jeden Monat ihre Umsätze dem Finanzamt melden. Dieser Gesetzesentwurf trifft aber nur auf Unternehmer zu, die umsatzsteuerbefreit sind, nicht mehr als einen Angestellten beschäftigen, und der Gesamtumsatz darf in den letzten 12 Kalendermonaten nicht höher als 200.000 Kronen (ca. 8.000 Euro) sein, wobei nicht mehr als 500 Rechnungen ausgestellt wurden.

weiterlesen: http://www.radio.cz/de/rubrik/wirtschaftsmagazin/ausnahme-von-registrierkassenpflicht-geplant

Hinterlasse eine Antwort