Gigantischer Berg an Thermopapier


20 cm langer Kassenbon für eine Kugel Eis Vor den Eissalons bilden sich lange Schlangen an Menschen voller Vorfreude auf ein kühlendes Geschmackserlebnis. Begleitet wird die Wartezeit von einem ganz neuen Erlebnis, einer stetigen Flut an Belegen, hervorquellend aus einer Vielzahl an Bondruckern bei den jeweiligen Ausgabestellen. Meterlange Papierschlangen hängen auf dem Boden und verbreiten

weiterlesen

Registrierkasse: Wirte kritisieren Müll


Unendliche Papierschlange Die Registrierkassenpflicht produziert laut Wirtschaftskammer vor allem bei Gastronomen eine „unendliche Schlange an Papier“. Denn die meisten Kunden würden bei kleinen Beträgen den Kassenzettel nicht mitnehmen. Die Unternehmer könnten sich eine Alternative zu ausgedruckten Rechnungen vorstellen. eim Würstelstand bei der Albertina würden nur die allerwenigsten Kunden einen Beleg verlangen, klagte Gastronom Josef Bitzinger.

weiterlesen

Der Countdown für die Ladenkasse


Überraschungsbesuche ab 2018 (D) – Das Thema Kasse ist brisant. Vermutet das Finanzamt Mogelei, kann es die Buchhaltung verwerfen und Einnahmen schätzen. Auch Landwirte mit Direktvermarktung müssen sich um das Thema Kasse kümmern. Seit Januar 2017 müssen die Daten aus Registrierkassen auslesbar sein. Wer keine elektronische Kasse hat, muss morgens wie abends sauber den Kassenbestand

weiterlesen

Kassensystem „Microsoft Access“?


Umsatzhinzuschätzung bei PC-gestützten Kassensystemen Das Finanzgericht Münster (FG) hat mit Urteil vom 29. März 2017 entschieden, dass ein auf der Software „Microsoft Access“ basierendes, programmierbares Kassensystem grundsätzlich manipulationsanfällig sei. Fehlen bei bargeldintensiven Betrieben, die solche PC-gestützten Kassensysteme nutzen, Programmierungsprotokolle, so stelle dieses einen gewichtigen formellen Mangel dar, der Hinzuschätzungen bei Umsätzen und Gewinnen rechtfertige. weiterlesen:

weiterlesen

Registrierkassen werden ab 2020 manipulationssicher


Taxameter und Registrierkassen künftig gleichstellen (D) – Der Finanzausschuss des Bundesrates hat am Donnerstag (22.06.2017) eine Verordnung beraten, wonach Registrier- und computergestützte Kassen ab 2020 über eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung verfügen müssen. Diese Sicherungseinrichtung soll Steuerbetrug durch Manipulation mit Betrugssoftware verhindern. Finanzminister Stephan Toscani: „Durch manipulierte Kassen entgehen dem Staat jährlich Einnahmen in Milliardenhöhe. Für

weiterlesen

Digital, aber nicht unbedingt angenehmer


Verpflichtungen bei elektronischer Kassenführung für Selbstständige Ob Sie eine Boutique betreiben, ein kleines Restaurant führen oder ein Yoga-Studio: Eine Kasse benötigen Sie in jedem Fall. Elektronische Kassensysteme machen vieles einfacher im Bargeld-Alltag. Das Finanzamt fordert hier aber einiges ab. Geschäftsvorfälle müssen einzeln, vollständig, richtig, zeitgerecht und geordnet aufgezeichnet werden. Elektronische Technik kann in puncto Kassenführung

weiterlesen

Einsatz von Registrierkassen in der Gastronomie Pflicht?


Gastronomie – Einsatz elektronischer Registrierkasse keine Pflicht Muss ein Gastronom eine elektronische Kasse verwenden? „Der Unternehmer ist in der Wahl des Aufzeichnungsmittels frei und kann entscheiden, ob er seine Warenverkäufe manuell oder unter Zuhilfenahme technischer Hilfsmittel – wie eben einer elektronischen Registrier- oder PC-Kasse – erfasst.“ Gilt dieser Satz auch noch seit dem 1.1.2017 und

weiterlesen

i-Pad Kassensystem – Was ist das?


Vorteile eines i-Pad Kassensystems Das iPad Kassensystem ist Kasse, Verwaltung und Buchhaltung zugleich. Im Vergleich zu dem traditionellen Windows basierten Kassensystem, in welchem Ihre Daten auf Ihrem lokalen Server oder Computer gespeichert waren, ist der große Unterschied bei diesem Kassensystem, dass sich jetzt alle Daten in der Cloud befinden und über das Internet von überall abzurufen

weiterlesen

Entscheidungshilfe Gastrokassen


Touchkasse oder klassische Registrierkasse Bei einer Touchgastrokasse verändert sich der Bedienbildschirm dialogorientiert. Nicht benötigte Funktionen werden zunächst ausgeblendet und stehen erst bei Bedarf zur Verfügung, z.B. der Dialog zur Berechnung des Rückgeldes. Auch die Erfassung von Artikeln kann so sehr einfach erfolgen. Sie drücken die Taste Hauptgerichte und Sie bekommen diese als Auswahl auf dem Bildschirm

weiterlesen

Registrierkassenpflicht: Würstlstand sperrt zu


Am 30. Juni ist Schluss– „Warmer Hans“ sperrt zu (LINZ) –  Das Ende einer Ära: Nach 45 Jahren verliert Linz sein wohl bekanntestes Würstelstandl – schon in wenigen Tagen ist Schluss „Ja, es stimmt, mit großem Wehmut sperre ich am 30. Juni zu“, sagt Rita Lehner, Betreiberin vom „Warmen Hans“. Gründe für diesen Schritt gibt

weiterlesen