Niederösterreich – Aktionsplan für Wirte


Rauchverbot, Kennzeichnungspflicht für Lebensmittel, Barrierefreiheit und die Registrierkassenpflicht. Dies alles seien Belastungen für die Wirte im Land, aufgrund derer sich großer Frust bei den Betroffenen angesammelt hätte, so VP-Landeshauptmann Erwin Pröll. Die Regelungen, die auf bundespolitischer oder europäischer Ebene beschlossen wurden, seien „keine gute Entwicklung“. Man wolle in NÖ die Wirte „nicht alleine lassen“, so Pröll.

weiterlesen

Sorgen über die Kassenpflicht


Die Registrierkassenpflicht, die mit Jänner 2016 in Kraft tritt, sorgt auch im Bezirk Amstetten für Aufregung. „Wir hatten bisher zwei Informationsveranstaltungen. Bei jener vor drei Wochen war die Stimmung unter den Teilnehmern sehr schlecht. Am Mittwoch der Vorwoche war sie dann schon besser. Ich hatte das Gefühl, dass sich die Leute damit abgefunden haben und

weiterlesen

Registrierkassenpflicht kommt vor das Höchstgericht


Sie ist noch nicht einmal in Kraft getreten, schon ist die Registrierkassenpflicht ein Fall für den Verfassungsgerichtshof. Vor allem die Umsatzgrenze von 15.000 Euro und die kurzen Fristen sorgen für Unmut unter den Unternehmern. Hier weiter lesen (kleinezeitung.at) Pressemeldung der APA (OTS) http://www.elektro.at/30.10.2015-Registrierkassenpflicht-wird-Fall-funduumlr-Hundoumlchstrichter.html    

weiterlesen

Pröll wettert gegen Registrierkassenpflicht


Die Registrierkassenpflicht regt weiter auf. Am Freitag sprach Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP) von einer schlampigen und unzureichenden Verordnung, die vor allem Gastwirte betreffe, für sie gibt es nun einen Aktionsplan. Weiter auf: http://noe.orf.at/news/stories/2739576/

weiterlesen

Vereine wollen sich aus Umklammerung der Finanz befreien


Registrierkassenpflicht im Visier Allerdings fordert die Sportunion auch die Aufhebung der Registrierkassenpflicht für Vereine, die von der Regierung zur Steuerbetrugsbekämpfung vereinbart wurde. Ausgenommen davon sollen nach dem Willen der Entscheidungsträger in Wien lediglich „mobile Umsätze“ von Masseuren, Mini-Betrieben wie Maroni-Bratern und kleine Vereinsfeste sein. ganze Artikel auf nachrichten.at lesen

weiterlesen

Registrierkassenpflicht bleibt anfangs straffrei


Galgenfrist bei der Einführung der Registrierkassenpflicht in der Gastronomie. Laut Finanzministerium gibt es einen Beschluss, laut dem im ersten Quartal von 2016 die Registrierkassenpflicht zur Gänze straffrei sein wird. ganze Artikel auf heute.at lesen

weiterlesen

Registrierkassen – VP-NÖ will Rechtssicherheit und Investitionsschutz


Die Volkspartei NÖ spricht sich im Zusammenhang mit der Registrierkassenpflicht für „Rechtssicherheit und Investitionsschutz für unsere Unternehmen“ aus. In einem im NÖ Landtag eingebrachten Antrag wird nach Angaben vom Freitag zudem die rasche und verbindliche Klärung von offenen Fragen sowie die Anhebung der Umsatzfreigrenze von 15.000 auf 30.000 Euro gefordert. Zum gesamten Beitrag

weiterlesen